Was ist eine Vorsorgevollmacht?

In Uncategorized by localLeave a Comment

Eine Vorsorgevollmacht dient dazu, dass jemand für Sie stellvertretend entscheiden und handeln kann. Dies ist zum Beispiel nötig, wenn Sie an Demenz erkranken oder im Koma liegen. Entsprechend den von Ihnen geäußerten Wünschen sollte der Bevollmächtigte Sie gegenüber den offiziellen Behörden vertreten, in Gesundheitsfragen für Sie entscheiden und bei Bedarf auch Ihr Vermögen verwalten. Eine Vorsorgevollmacht können Sie nur ausstellen, wenn Sie volljährig und uneingeschränkt geschäftsfähig sind.

   Dies sollten Sie bei der Ausstellung einer Vorsorgevollmacht beachten

Überlegen Sie sich genau, welche Person Sie mit der Vorsorgevollmacht beauftragen. Sie sollten jemanden auswählen, dem Sie bedingungslos vertrauen. Auch ist es wichtig, dass Sie sich mit dem betreffenden austauschen, ob er gewillt ist diese Position einzunehmen. Sie sollten mit der Person genau über Ihre Wünsche und Vorstellungen sprechen, damit der betreffende in Ihrem Sinne handelt. Auch sollten Sie bedenken, dass der Bevollmächtigte gut erreichbar sein sollte. Es ergibt keinen Sinn, den Enkel der 500 km entfernt wohnt, damit zu beauftragen.

            Was muss die Vorsorgevollmacht enthalten?

Eine Vorsorgevollmacht muss immer in schriftlicher Form vorliegen, sie muss auf Verlangen allen öffentlichen Ämtern gegenüber vorgelegt werden. In der Vorsorgevollmacht sollten Name, Geburtsdatum und Anschrift des Verfassers dokumentiert sein, ebenso Name, Anschrift und Telefonnummer des Bevollmächtigten. Ebenfalls solle das Dokument mit Unterschrift, Ort und Datum versehen sein, an dem es erstellt wurde.

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein eine notarielle Beurkundung der Vorsorgevollmacht zu haben. Dies ist dann sinnvoll, wenn der Bevollmächtigte auch Bankgeschäfte oder Immobilien verwalten soll. Weitere Information zur Vorsorgevollmacht finden Sie z.B. auf dieser Webseite. Beschreiben Sie im Text, so detailliert wie nur möglich in welchen Angelegenheiten sie vertreten werden möchten.

Die wichtigsten Punkte, die in der Vorsorgevollmacht festgelegt werden müssen, sind folgende:

  • Wohnung – Mietvertrag, Haushaltsauflösung
  •   Gesundheit – Einsicht von Krankenunterlagen, Unterbringung im Heim
  •    Behörden – Vertretung gegenüber Ämtern, Versicherungen, Öffnen der Post
  •    Vermögen – Vermögensverwaltung, Vertretungsberechtigt bei Kreditinstituten

Wenn es Ihr Wunsch ist, können Sie für verschiedene Belange, verschiedene Personen in Ihrer Vorsorgevollmacht eintragen. Auch ist es möglich, dass nur mehrere Personen gemeinsam entscheiden dürfen. Davon raten wir jedoch ab, da es dabei oft zu Meinungsverschiedenheiten kommt.

Leave a Comment